Wish list – Liebes Christkind…

Seit ein paar Jahren verfolge ich das Konzept (mehr oder weniger erfolgreich), dass ich das gesamte Jahr über schon Weihnachtsgeschenke kaufe. Denn man sieht viel zu oft Dinge, die man sofort jemandem schenken könnte. Aber vor Weihnachten sind die Ideen dann wie von Zauberhand verflogen.

Umso schwerer fällt es mir dann ein paar Wünsche für mich zu nennen. Denn ich selber gehöre leider zu den Menschen, die nur sehr schlecht auf Dinge warten können, die schon ein paar Monate vor Weihnachten in meinem Wissen gekauft wurden. Ich möchte die Dinge ausprobieren. Und das sofort.

Ich weiß, nervige Eigenschaft. Ich versuche mich auch zu zügeln. Und mit fortschreitendem Alter klappt das mittlerweile ganz gut. Würde ich sagen. Fragt da aber besser nicht meine Mitmenschen…

Ich musste ein wenig brüten, aber hier kommen sie. Meine Wünsche, auf die ich natürlich total entspannt warten kann.

wunsch2

Mein Freund und ich haben nach langem Hin und Her endlich eine neue Couch gekauft. Solltet ihr im Möbelhaus arbeiten und mich einmal erkennen (Keine Star-Allüren), dann nehmt Reißaus. Wir sind bei solchen Entscheidungen sehr wählerisch, das wissen wir auch und feiern jeden Mitarbeiter, der uns trotzdem nett berät.

Die neue Couch ist also ein perfekter Anlass dafür die aktuelle Kissen-Kollektion im Wohnzimmer auf Vordermann zu bringen. Bekannte Shops wie H&M & Zara Home, Depot, Westwing (Erst registrieren, dann gucken) und Hema wurden durchforstet und ihr findet trotz aktueller Weihnachts-Themenwelt auch Kissen, die ganzjährig auf eurer Couch wohnen dürfen.

Seit längerem möchte ich auch schon ein paar Bilder für unser Wohnzimmer haben, die über unserer Couch hängen. Da ich aber auf die neue Couch warten wollte, wurde daraus auch ein perfekter Weihnachtswunsch. Am bekanntesten sind wohl die beiden Onlineshops Desenio und Juniqe. Spontan gefielen mir die Poster bei Desenio besser, deshalb hab ich dem Christkind mal den Tipp gegeben dort vorbeizuschauen.

Vor ein paar Jahren wäre ich niemals auf die Idee gekommen einen klassischen Wollmantel zu tragen. Mittlerweile gefallen mir die Mäntel aber richtig gut und in der richtigen Kombination fühle ich mich auch nicht verkleidet. Gefühlt ist das ganze Internet voll von Wollmänteln. Ich habe auch keine bestimmte Marke im Kopf. Der Mantel sollte nur so lang sein, dass er bis zur Mitte meines Schienbeins geht und gerne in einem dunkleren grau.

Es war wirklich nicht Liebe auf den ersten Blick, aber heute liebe ich kein anderes Parfum so sehr wie das Dolce & Gabbana Light Blue Intense.

Es riecht unheimlich frisch. Ich finde, dass man besonders die Zitrone sofort wahrnimmt.

Kopfnote: Grüner Apfel, Zitrone, Pfirsichhaut

Herznote: Jasmin, Ringelblume

Basisnote: Moschus, Amberhölzer, Zedernholz

Das Parfum war damals in meinem Testpaket von Galeria Kaufhof mit dabei, könnt ihr hier nachlesen. Beim ersten Schnuppern war mir der Duft viel zu stark und eher aus der Not heraus, da mein eigentliches Parfum leer war, hab ich das neue Parfum benutzt. Und bis heute wurde ich noch nie so häufig auf ein Parfum angesprochen. Es ist nicht gelogen, wenn einmal in der Woche jemand nach meinem Parfum gefragt hat.

Auf der Haut entwickelt sich der Duft unheimlich angenehm und verfliegt für die eigene Nase sehr schnell. Aber durch das häufige Nachfragen habe ich gemerkt, dass der Duft doch ganz schön lange anhält.

Den Clarins Selbstbräuner habe ich mir eigentlich nur gekauft, da Marrykotter und die.kim bei Instagram so oft drüber gesprochen haben. Da ich auch auf der Suche nach einem guten Selbstbräuner war, wurde der gekauft und ich wurde nicht enttäuscht. Das Ergebnis ist sehr gleichmäßig und wirklich braun (nicht orange). Man kann ihn super aufbauen und er trägt sich auch total gleichmäßig ab. Aber das Schönste ist eigentlich, dass er sofort einzieht. Da ich ihn immer abends auftrage und dann ins Bett gehe, passt das perfekt. Ich hatte noch nie Bräunungsstreifen auf der Haut oder Selbstbräunerflecken auf Kissen und T-Shirt. Ich bin sehr verliebt.

Welche Geschenke es unter den Baum schaffen, sehe ich dann am Heiligen Abend. Bis dahin kaue ich noch ein wenig meine Fingernägel ab.

Ich wünsche euch eine schöne und vor allem entspannte Adventszeit.

Eure Elisa


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s