Monthly Recap | Juni ’17

G E M A C H T

Unser allererstes Blogger-Event besucht. Und zwar die Neueröffnung von Søstrene Grene im Rhein Center Köln. Wer einen ersten Eindruck bekommen möchte, kann sich diesen Post einmal durchlesen – und dann nichts wie hin! Für uns war es ein wunderschöner Abend und ganz aufregend. Und zum gefühlt hundertsten Mal, vielen Dank, dass wir kommen durften!

Außerdem hatten wir diesen Monat urspünglich drei Familientreffen geplant, wovon „nur“ zwei umgesetzt worden sind. Anfangs dachte ich, das wäre vielleicht ein bisschen viel, im Nachhinein habe ich beide Treffen sehr genossen.

G E Ä R G E R T

Über Arbeitstage im Büro, während es 30 Grad sind und gefühlt alle anderen im Park oder Freibad verweilen. Und dass man bei jeder kleinsten Bewegung ins Schwitzen gerät. Und wie kleidet man sich eigentlich anständig und luftig im Büro? Am Business-Chic für solche Tage muss ich definitv noch arbeiten.

G E F R E U T

Über die vielen Feiertage diesen Monat. So hatten wir zweimal ein langes Wochenende mit gutem Wetter. Es geht doch nichts über einen freien Tag, den man von morgens bis abends im Schlafanzug verbringt, oder?

Und über meine Ballettstunden. Es macht mir einfach unheimlich viel Freude endlich wieder zu tanzen.
And again… Über die Eröffnung des Sostrene Grene Ladens im Rhein Center in Köln Weiden. Die beiden Gründerschwestern haben eine wirklich tolle Ladenkette geschaffen, die wunderschönes Interior  zu extrem fairen Preisen anbieten. Genauso gefreut haben wir uns über die Eröffnung von Sephora Deutschland, da geht es diesen Monat auf jedenfall noch hin! Und über das Paketchen, was uns Sothys netterweise zur Verfügung gestellt hat, über das ihr schon bald mehr lesen könnt!

monthly-recap_juni.png

G E L E S E N

Ich habe tatsächlich mein Buch ‚Totenfang‘ von Simon Beckett ausgelesen. Obwohl ich eigentlich sehr großer Fan der David-Hunter-Serie bin, war ich dieses Mal etwas enttäuscht. Es hat unglaublich lange gedauert, bis wirklich etwas spannendes passiert und dann war das Buch auch schon wieder vorbei. Außerdem finde ich den Twist am Ende etwas merkwürdig. Wer die ersten vier Bücher bereits gelesen hat, sollte dieses aber auch lesen finde ich.

Ach und die letzten Seiten des Buches lasen sich doch sehr als eine Art Teaser für ein 6. Buch, welches ich dann wohl auch wieder lesen muss…

G E K L I C K T

Die üblichen Verdächtigen, Lina Mallon, Luise Morgen und Marie-Luise. Aber diesen Monat zum ersten Mal Alessandra Steinherr. Spannend mal eine kleine Einsicht in das Leben eine Glamour UK Editorin zu bekommen.

G E G E S S E N

Ohne Ende Porridge, und das in allen Variationen. Mit Äpfeln und Mandelmus, gefrorenen Himbeeren und Mandel oder frischen Plattpfirsichen und Haselnüssen. Ich kann einfach nicht genug davon bekommen! Ab und an auch mal zum Abendessen… All about the #Brinner.

Und Rucola! Bis vor ein paar Monaten habe ich noch erzählt, dass ich nicht so der Rucola Fan bin. Hätte man es mir auf den Tisch gestellt, hätte ich es natürlich gegessen, aber so von mir aus wäre das Grünzeug nicht auf meinem Teller gelandet. Bis er im Angebot bei Lidl war. Da hat der Marketingmechanismus mal wieder ganz hervorragend gegriffen. Da steht irgendwo „Angebot“ und ich kaufe es, obwohl ich es eigentlich weder brauche noch lecker finde. Aber gut, im Endeffekt habe ich so meine Liebe zu dem nussigen Gestrüpp entdeckt und kann seitdem nicht aufhören es zu essen. Ich mache mir entweder Salate damit – zum Beispiel nur mit Tomate, Walnüssen und Balsamico, oder mit frischen Pfirsichen oder Erdbeeren mit drin, sehr große Empfehlung! Oder ich mische es oldschool unter Nudeln oder belege Pizza / Flammkuchen damit.

G E F Ü R C H T E T

Diesen Monat habe ich die Abteilung innerhalb des Unternehmens gewechselt. Das ist ja schon immer aufregend und teilweise beängistigend, wenn man mit den neuen Kollegen vorher noch nicht zusammen gearbeitet hat. Ich bin allerdings mehr als nett aufgenommen worden und habe mich ganz umsonst gefürchtet.Warum verknüpft das Gehirn diese positiven Outcomes eigentlich nicht für langer mit der vorher gefürchteten Situation? Irgendwelche Psychologen unter euch, die mir dieses Phänomen erklären können?

G E H Ö R T

Podcast, Podcasts und wieder Podcasts. Ich bin total obsessed, ist wirklich ganz schlimm. Einmal habe ich mich schon erwischt, wie ich laut aufgelacht habe, während in meinen Ohren die besten Freundinnen gequatscht haben und ich nach Hause gelaufen bin.

New Girl - weirdo scene

Außerdem habe ich the Emma Guns Show für mich entdeckt und At home with… von und mit Anna Newton (ehemals Gardener aber seit diesem Monat verheiratet – eeek!) und Lily Pebbles. Wer der englischen Sprache mächtig ist wird mit beiden kein Problem haben und wer vielleicht spielerisch ein bisschen an seinen Sprachfertigkeiten arbeiten möchte, kann so sein Hörverstehen etwas verbessern. Ich habe genauso angefangen und finde das einen wirklichen guten Tip, der schnell Resulate mit sich bringt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s