Kennt ihr schon Just Spices?

Mein Instagram-Feed sieht ungefähr so aus: Essen, Schminke, junge posende Frauen, Essen, Babys in jeglicher Variation (ob Mensch oder Tier), Essen und ach ja, sagte ich schon Essen? Genau dort bin ich auch auf Just Spices gestoßen. Beim ersten Blick auf das Sortiment war ich sofort verliebt. Die Gewürzmischungen klingen aber auch einfach zu gut. Oder bekommt ihr etwa nicht sofort Hunger, wenn ihr Guacamole- oder  Bolognese Gewürz hört?

Mittlerweile habe ich eine kleine Sammlung zusammen und zeige euch heute, welche Mischungen mein Herz besonders schmelzen lassen und wie ich sie verwende.

Starten wir aber mit ein paar Infos vorab. Insgesamt bietet Just Spices 80 Gewürzmischungen und 122 einzelne Gewürze an. Es gibt sie in kleinen Dosen, manche sind sogar in Probierversion erhältlich, für Neulinge oder Zweifler perfekt. Alle Gewürze sind ohne Geschmacksverstärker und zu 100% aus natürlichen Zutaten.

Mein unangefochtener Liebling ist das BBQ Gewürz. Aktuell ist die zweite Dose in Gebrauch und die dritte steht schon im Schrank. Und das ist in der Mischung drin:

Paprikaflocken, Meersalz, Brauner Rohrzucker, Tellicherry Pfeffer, Tafelsalz, Knoblauchflocken, Zwiebeln, Grüner Pfeffer, Tomatenflocken, Korianderkörner, Thymian, Chiliflocken mit Kernen – scharf, Rauch

Just Spices empfiehlt es zu verschiedenen Fleischsorten und Tofu. Ich nehme aber immer Kartoffeln und würfle sie grob. Gebe sie mit Öl, frischem Knoblauch und grob gehackten Zwiebeln in eine Schüssel und vermenge alles mit dem BBQ Gewürz. Das geht dann ab in den Ofen bei 180°C für ungefähr 30 Minuten. Ich würde euch jetzt gerne sagen, wie lecker es ist, aber das kann ich einfach nicht beschreiben. Ihr müsst es ausprobieren! Ich ersetze die Kartoffeln auch gern durch anderes Gemüse, es schmeckt einfach unheimlich lecker und selbst mein Freund isst es total gern. In Kombination mit Fleisch habe ich das Gewürz ehrlich gesagt noch nie probiert.

Der Chinese Allrounder wird bei uns seltener verwendet. Das liegt aber eher daran, dass er mir zu scharf ist. Ich gebe das Gewürz in Curry oder einfach zu gebratenen Mie Nudeln. Aber bis man das Gewürz richtig schmeckt, muss man etwas mehr nehmen und dann ist es mir viel zu scharf. Ich bin in der Hinsicht aber kein Maßstab, zu viel Pfeffer kann mir schon das beste Essen verderben #mimimi. Hier aber noch die Gewürze der Mischung für euch:

Knoblauchflocken, Bockshornkleesaat, Karottenwürfel, Korianderkörner, Tiger Pfeffer, Anis, SENFSAAT – gelb, Chiliflocken ohne Kerne – mild, Ingwer, Korianderblätter, Kardamomsaat, Zitronenschale

Das Rührei Gewürz hätte ich mir niemals selber bestellt, ich habe es damals bei meiner ersten Bestellung als Goodie dazu bekommen. Die Mischung besteht aus:

Meersalz, Tellicherry Pfeffer, Paprikaflocken, Petersilie, Schnittlauch

Ich hab es ein, zwei Mal mit Rührei probiert. Es hat geschmeckt, war aber für mich nicht der absolute Knaller. Bevor es niemand isst, habe ich es dann Pauline geschenkt. Ich habe sie auch schon investigativ interviewt, sie mag es gern.

Ein weiterer Favorit von mir ist das Guacamole Gewürz. Aber hier muss ich leider sagen, dass es eher einer Hass-Liebe gleicht. Ich esse es unwahrscheinlich gerne mit einer zerquetschten Avocado, einer gewürfelten Tomate und gerösteten Pinienkerne. Das große Aber ist an der Sache, dass hier ziemlich viel Knoblauch drin ist und ich gefühlt eine Woche später noch, sagen wir, keinen Vampir küssen könnte. Genau aus dem Grund blieb auch das Gewürz eher in meiner Schublade stehen. Heute erfreut sich Pauline an dem Gewürz und auch das liebt sie. Hier sind noch einmal die Gewürze der Mischung:

Knoblauchflocken, Tomatenflocken, Tellicherry Pfeffer, Zitronenschale, Zwiebeln, Chiliflocken ohne Kerne – mild, Habañeros

Wenn ich meinem Freund eine Freude machen möchte, dann koche ich Spagetti Bolognese. Er liebt es und mein Geheimnis ist es, die fertige Bolognese lange auf kleiner Flamme kochen zu lassen (zirka 45 Minuten). Probiert es aus und investiert die Zeit. Es lohnt sich! Zum Würzen der Bolognese nehme ich immer das Bolognese Gewürz oder das Alla Puttanesca Gewürz. Das Zweite nehme ich auch oft, wenn ich nur Gemüse anbrate oder etwas mit Tomate koche. Super lecker, aber auch hier ist wieder viel Knoblauch drin. Hier sind aber keine Flocken sondern größere Knoblauchstücke enthalten. Manchmal mach ich mir aber die Mühle und sortiere aus. Versteht mich nicht falsch, ich liebe Knoblauch. In einem früheren Leben war ich bestimmt selber mal eine Knolle. Aber unter der Woche will ich mich bei meinen Kollegen nicht unbedingt unbeliebt machen. Hier sind noch die Gewürze der Bolognese Mischung:

Tomatenflocken, Paprikaflocken, Kreuzkümmel/Kumin, Tellicherry Pfeffer, Chiliflocken ohne Kerne – mild, Oregano

Und hier von der Alla Puttanesca Mischung:

Meersalz, Knoblauchscheiben, Tellicherry Pfeffer, Tomatenflocken, Zwiebeln, Oregano

Stellt euch einen schönes Sonntagsfrühstück vor und im letzten Moment stellt ihr fest, dass ihr keine frischen Kräuter für einen Kräuterdip habt. Ich schaffe mir dafür immer Abhilfe mit dem French Dressing. Wie der Name schon sagt, ist es eigentlich als Salatsoße gedacht. Ich gebe es aber immer unter eine Packung Quark und mische noch ein bisschen Joghurt drunter. That’s it und so einfach dazu. Im French Dressing ist enthalten:

Zwiebeln, Petersilie, SENFSAAT – gelb, Meersalz, Zitronenschale, Cayenne Pfeffer, Knoblauchflocken, Weißer Pfeffer, Brauner Rohrzucker

 

Ihr merkt, ich bin begeistert und das auch mit Grund. Wer immer noch nicht genug hat, der kann sich auf morgen freuen. Die Woche beginnt mit einem Post über die süßen Gewürzmischungen von Just Spices. Der Montag könnte also durchaus schlimmer sein.

Alles Liebe, Elisa

Veröffentlicht in Food

Ein Gedanke zu “Kennt ihr schon Just Spices?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s